Teilnehmerrekord beim 8. Albers Neuenkirchener Dorflauf

Über 414 Teilnehmer und Volksfeststimmung

Was  für ein Fest in Neuenkirchen! Bei angenehmen Temperaturen gingen 414 Aktive an den Start.

„Es ist für jeden etwas dabei“ so Tobias Nagel vom Organisastionsteam.  „Für die Kleinen haben wir den Familienlauf, es gibt Angebote für Schüler und Erwachsene, für Walker, Läufer, Skater und Handbiker. Manche absolvieren sogar zwei oder drei Disziplinen. Und wer sich nicht sportlich bewegen will, der schaut zu und feuert an oder lauscht der Livemusik oder dem Puppentheater. Es ist ein Fest für das ganze Dorf, ausgerichtet gemeinsam von HSG Uni Greifswald und der Gemeinde.

Über 60 Helfer sorgten für die Sicherheit der Starter und für einen reibungslosen Ablauf. „Die Skater sind mit über 30 km/h unterwegs,  sie Handbiker sind noch schneller, da ist die Absicherung der  Strecke extrem wichtig“, weiß Frank Borgwardt, einer der Initiatoren des Dorflaufes.

Die „Schule am Bodden“ aus Neuenkirchen war mit 138 Schülern am Start. „Die sehr gute Organisation und die tolle Stimmung motivieren unsere Schüler, wir freuen uns über eine Rekordbeteiligung in diesem Jahr“, so Lehrer Enno Schröder. Insgesamt haben über 200 Schüler an den Läufen teilgenommen.

120 Aktive nahmen die 6 km in Angriff. Hier gab es bei den Männern ein spannendes Rennen um den Sieg, das mit 4 Sekunden Vorsprung der Neuenkirchener Heiner Stark vor Paul Wendt für sich entschied und damit auch gleichzeitig den Pokal des Bürgermeisters für den schnellsten Neuenkirchener erhielt. Bei den Frauen gewann deutlich Frau Bemowski aus Hinrichshagen, Mathilda Neumann wurde schnellste Neuenkirchenerin.

Auch in diesem Jahr fanden 40 Inline Skater den Weg nach Neuenkirchen und man kann wohl mit Fug und Recht sagen, dass das Inline Skater Rennen sich mit seiner dritten Auflage nun als erfolgreicher Wettbewerb innerhalb des Neuenkirchener Dorflaufes etabliert hat.

Wieder war das Starterfeld bunt gemischt und reichte altersmäßig von Kindern, die das Inline Skating gerade erlernt hatten bis zu nicht mehr ganz jungen Senioren, aber auch von gelegentlichen Spaßskatern bis zu leistungsorientierten Speedskatern. Regional hat das Inline Skater Rennen nunmehr ebenfalls eine feste Basis. Die meisten Starter kommen aus dem Greifswalder Umland, aber auch im Rennkalender des Anklamer Rollsportvereins ist das Rennen in Neuenkirchen bereits ein fester Termin.

Pünktlich um 14:00 Uhr erfolgte der Start für die 6 bzw. 12km Strecke. Schnell bildete sich eine Führungsgruppe aus drei Skatern, die sich, im nicht unerheblichen Wind, in der Führung abwechselten, um das Tempo hochzuhalten und im Windschatten Luft zu schöpfen. Stellenweise wurde die Durchschnittsgeschwindigkeit von 30km/h deutlich überschritten. Schnellste Skater waren Eric Winkler aus Greifswald und Peggy Alms vom RSC Anklam.

Auch bei den Walkern hat sich der Dorflauf als eine stimmungsvolle Veranstaltung herumgesprochen und es waren 12 Walker am Start, wobei die Turboschnecken aus Greifswald das größte Teilnehmerfeld stellten.

Das Rennen für die Handbiker war zum ersten Mal im Angebot. Hier ging Dominique Lehmann als einziger an den Start und war mit bis zu 40 km/h eindrucksvoll unterwegs.

Wir hoffen dass diese Disziplin in Zukunft eine feste Größe bei unserer Veranstaltung wird.

Foto: Frank Hempel

Ergebnisse

8. Albers Neuenkirchener Dorflauf
Für die großzügige finanzielle Unterstützung bedanken wir uns bei:
Posted in 2018, Startseite.